Die nächste Generation
wächst heran
Wir haben den grünen Daumen
für ein Meer aus Blumen
Hier wächst
und gedeiht
ein Meer aus Blumen

Pinsdorf Flowers in Alfter

Ihr Lieferant für saisonale Freilandschnittblumen

Wenn es um saisonale Freilandschnittblumen geht, sind wir von Pinsdorf Flowers der passende Lieferant! Auf einer Freilandfläche von 15 Hektar und einem Gewächshaus mit 2500 Quadratmetern bauen wir in Alfter unsere Produkte an. Dank des Standortes unseres Familienbetriebes – zwischen Köln und Bonn gelegen – profitieren wir von den klimatischen Vorteilen der rheinischen Tiefebene und können so mit Bartnelken, Helianthus Sonja, Chrysanthemen und Co das gesamte Jahr über eine breites Blumenspektrum anbieten. Dabei kümmern wir uns stets mit größter Sorgfalt um unsere Pflanzen. Damit wir ausschließlich qualitativ hochwertig und frische Erzeugnisse auf den Markt bringen.

Mehr erfahren

Unser Sortiment

Ein Jahr voller Farbenpracht

Unsere Produktpalette variiert das ganze Jahr über. Je nachdem, welche Pflanze gerade Saison hat.
So garantieren wir unseren Käufern jederzeit saisonale und frische Freilandschnittblumen.

Versteigerungen

Hier vermarkten wir unsere Produkte

Um unserer Erzeugnisse zu vermarkten, kooperieren wir mit verschiedenen Blumengroßhändlern in Deutschland. Auf diesen Marktplätzen für Blumen und Pflanzen bieten wir den unterschiedlichsten Einkäufern unsere Freilandschnittblumen zum Verkauf an.

Mit diesen Partnern

arbeiten wir zusammen

Wir unterstützen zudem die Kampagne 1000 gute Gründe (www.1000gutegruende.de) und deutsche Gärtnerware (www.deutsche-gärtnerware.de).

Eine Familie, vier Generationen

Unsere Firmengeschichte

Kleine Schritte in der Vergangenheit führten zu dem, was unser Familienbetrieb Pinsdorf Flowers heute ist. Dabei fing alles mit Gottfried und Anna Pinsdorf in der Pelzstraße in Alfter an. Hier gründeten die beiden den Betrieb und widmeten sich zunächst dem Gemüseanbau. Auch die Geschwister Maria, Margarete und Heinz arbeiteten im elterlichen Betrieb mit.

1969 folgte der nächste Meilenstein mit der zweiten Generation: Das Ehepaar Heinz und Hildegard Pinsdorf siedelte von der Pelzstraße zum heutigen Standort, auf den Bonner Weg 44, in Alfter aus. Zudem stellten sie die Produktion von Gemüse auf Zierpflanzen um. Damals erfolgte der Verkauf über die Versteigerung NBV in Neuss.

Rainer Pinsdorf

Rainer Pinsdorf übernahm 1995 das Steuer des elterlichen Betriebs. Zuvor begann er zunächst seine Ausbildung zum Gärtner im Fachbereich Zierpflanzen bei der Firma Jakob Heinen in Bornheim-Roisdorf. Danach wechselte er in den Betrieb Walter Cramer nach Dom-Esch. Schließlich erhielt er 1987 seinen Meisterbrief in der Fachschule für Gartenbau in Köln-Auweiler.

Nach dem Generationenwechsel erweiterte Rainer Pinsdorf den Familienbetrieb. So erfolgte unter anderem 2004 der Neubau einer Halle, eines Kühlhauses und eines Büros zur Aufbereitung der Schnittblumen. Heute ist unsere Kulturfläche auf 15 Hektar angewachsen und wird durch ein 2500 Quadratmeter großes Gewächshaus ergänzt. Hier produzieren wir nun ausschließlich saisonale Freilandschnittblumen.

Tobias Pinsdorf

Mit Tobias Pinsdorf steht bereits die nächste Generation in den Startlöchern. Ganz wie sein Vater absolvierte er zunächst seine Ausbildung in der Gärtnerei Thomas Heinen in Sechtem. Um die große Vielfalt an Freilandschnittblumen zu erlernen, wechselte er anschließend in den Betrieb Martin Grutsch in Dortmund. Zudem besuchte er von 2019 bis 2020 die Meisterschule in Essen. Das Fundament für die Zukunft legten Vater und Sohn 2021 gemeinsam und gründeten zusammen die Pinsdorf Flowers GbR – Rainer und Tobias Pinsdorf. 2021/2022 absolvierte Tobias den Lehrgang "Betriebswirt im Produktionsgartenbau" bei der Landgard Service GmbH.

Von der Aussaat bis zum Verkauf

Unsere Arbeit

Auf unserer Freilandfläche und im Gewächshaus bauen wir je nach Saison verschiedene Kulturen an. Bis wir unsere Produkte auf den Versteigerungen zum Verkauf anbieten, stehen einige Zwischenschritte an. Die Produktion jeder unserer Freilandschnittblumen beginnt zunächst mit der Aussaat. Sind die Setzlinge weit genug entwickelte, werden die Jungpflanzen anschließend auf den Feldern gepflanzt. Dort wachsen sie weiter, bis die Pflanzen entsprechend erntereif sind. Ist das der Fall, werden unsere Blumen vorsichtig und nur von Hand geschnitten. Im Anschluss daran werden die frisch gepflückten Blumen dann zunächst sortiert und aufbereitet, bevor sie nach der Versteigerung zum Käufer speditiert werden.

Um bei jeder Versteigerung den Einkäufern ein genaues und aktuelles Bild von unseren Produkten und deren Schnittreife geben zu können, setzen wir auf modernste Technik. Dafür bauen in unserem Betrieb die Digitalisierung auch stetig weiter aus.

Weihnachtsbäume

Das Nadelglück für Ihr Zuhause

Ab dem 01.12.2022 können Sie sich den schönsten Weihnachtsbaum bei uns aussuchen. Ihr Tannenbaum kommt aus der Region und kann sogar zu Ihnen nach Hause geliefert werden

Anfahrt planen

Scroll to Top